Hintergrundbild Europa
Bogenlinien Rusalka Logo 3 Antonov Club Avianna ANC Namensschriftzug Antonov Club Avianna ANC
Größe:
Vollgröße: 1024x768
Das Wetter während des diesjährigen ORIS Ambri Fly-in war, gelinde gesagt,unfreundlich – und dies gerade im Süden! Unseren ersten  Versuch, über den Gotthard zu kommen (am 26.6.), mussten wir in den Alpen kurz vor dem Ziel (über Andermatt im Urserental!)  abbrechen. Am darauffolgenden Tag klappte es dann mit verspäteter Landung  in Ambri. Weil das Wetter aber immer schlechter wurde, liessen wir,  nachdem wir doch noch zwei kurze Passagierflüge über der Leventina durchführen konnten, Rusalka schliesslich in Ambri stehen und kehrten mit dem Zug zurück in den Norden - Es goss aus Kübeln und wir genossen die Fahrt über die alte SBB-Gotthard-Strecke im warmen Waggon, wohlwissend, dass unsere Rusalka, in einem Hangar im Trockenen war. Dies dank der Grosszügigkeit der Verantwortlichen des Flugplatzes Ambri. Eine Woche später konnten wir unsere Perle wieder abholen und überführten sie – via Birrfeld (zum Auftanken) – gleichentags nach  St. Stephan ins Simmental, wo sie ans Hangar Rockin‘ 2014  eingeladen war.
Information
Das Wetter während des diesjährigen ORIS Ambri Fly-in war, gelinde gesagt,unfreundlich – und dies gerade im Süden! Unseren ersten Versuch, über den Gotthard zu kommen (am 26.6.), mussten wir in den Alpen kurz vor dem Ziel (über Andermatt im Urserental!) abbrechen. Am darauffolgenden Tag klappte es dann mit verspäteter Landung in Ambri. Weil das Wetter aber immer schlechter wurde, liessen wir, nachdem wir doch noch zwei kurze Passagierflüge über der Leventina durchführen konnten, Rusalka schliesslich in Ambri stehen und kehrten mit dem Zug zurück in den Norden - Es goss aus Kübeln und wir genossen die Fahrt über die alte SBB-Gotthard-Strecke im warmen Waggon, wohlwissend, dass unsere Rusalka, in einem Hangar im Trockenen war. Dies dank der Grosszügigkeit der Verantwortlichen des Flugplatzes Ambri. Eine Woche später konnten wir unsere Perle wieder abholen und überführten sie – via Birrfeld (zum Auftanken) – gleichentags nach St. Stephan ins Simmental, wo sie ans Hangar Rockin‘ 2014 eingeladen war.
Suchen
Zurück zur Homepage